Präsenz, Kritik, Utopie

 

Württembergischer Kunstverein Stuttgart

26.08. - 24.09.2017

 

Am Freitag, den 25. August 2017 um 19 Uhr, eröffnet die Ausstellung der Künstlermitglieder unter dem Titel Präsenz, Kritik, Utopie.

Kuratiert von Hans D. Christ und Iris Dressler

 

Im Vordergrund steht dabei die Frage, mit welchen Methoden sich die Kunst historischen, revolutionären und krisenhaften Szenarien annähern und diese auf eine Zukunft hin neuinterpretieren kann. In welcher Form und mit welchen Praktiken vermag die Kunst es, Zeit als historische Konfiguration, Revolten im Sinne radikaler Umbrüche und Krisen als einen Zustand des Zweifelns an den Dingen, wie sie sind, zu reflektieren.

 

 

 

Schlossplatz 2
D-70173 Stuttgart
Fon: +49 (0) 711-22 33 70

 

www.wkv-stuttgart.de

Öffnungszeiten:
Di., Do. - So. von 11 - 18 Uhr

Mi. von 11 - 20 Uhr

 

Transformator

FONIS Galerie
16.09. - 30.09.2017


Am Freitag, den 15. September 2017 um 19 Uhr, eröffnet die  Ausstellung des Künstlers Marcus Günther unter dem Titel Transformator.

Schon bei der Betrachtung z.B. eines Fotos in einem Bericht, oder der Erinnerung an einen Traum, ereignet sich bereits der Prozess der Umwandlung. So kann sich z.B. ein Mensch, ein Gebäude, oder eine Landschaft, Eindrücke die den Künstler nicht mehr loslassen, ihn beeindrucken, transformieren.

Dabei handelt es sich um einen fast unbewussten Prozess des Auswählens, Aufnehmens und Umarbeitens.
Da der Künstler als Schöpfer einer Arbeit eine tradierte Sehgewohnheit zu etwas Neuem umformt, sieht er sich selbst als

Transformator.

 

 

 

Lindenstrasse 90, 40233 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 96668010


www.fonis-galerie.de
Öffnungszeiten: Di. - Fr. von 13 - 18 Uhr
Sa. von 13 - 18 Uhr

                                                                      Jeden 1. Freitag im Monat bis 21 Uhr & nach Vereinbarung

Das fliegende Jackett

FONIS Galerie

     0.11. - 25.11.2017    

 

Am Freitag, den 3. November 2017 um 19 Uhr, eröffnet die Gruppenausstellung unter  dem Titel Das fliegende Jackett. Die Ausstellung wird Alain Bieber, Künstlerischer Direktor des NRW Forum Düsseldorf eröffnen.

 

Künstler und ihre Galeristen begegnen sich seit jeher in einem fast symbiotisch anmutenden Arbeitsverhältnis. Ein Wechselspiel geprägt von kreativem Schaffen und repräsentativen Ambitionen auf ein gemeinsames Ziel fokussiert.

Es treffen unter anderem symbolisch aufgeladene Malerei und emotional tiefgehende Videokunst auf filigrane Zeichnungen, vielschichtige Installation, Comic-Art, und aus Holzschnitt geschaffene, skulpturale Elemente.

Zwischen all diesen Werken fliegen Gedanken, mal feinstofflich, mal konzentriert und steigen verwandelt erneut empor. Das fliegende Jackett.

 

Teilnehmende Künstler:

Edin Bajrić, Sven Raik Bernick, Simon Evertz, Fredinko, Arnaldo Gonzalez, Marcus Günther, Johannes Hepp, Swen Kählert, Thom Kinzel, Ralf König, Eckehard Lowisch, Pete Marifoglou, Jörg Riechardt, Nicola Sarić, Thomas Wiuf Schwarz, Do Tuan Anh, Luis Vidal, Ulrike Waltemathe, Bernhard Weiß, Denise Werth

 

 

Ein Katalog zur Ausstellung erscheint in Deutsch, Englisch und Griechisch.

 

 

 

Lindenstrasse 90, 40233 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 96668010


www.fonis-galerie.de
Öffnungszeiten: Di. - Fr. von 13 - 18 Uhr
Sa. von 13 - 18 Uhr

Jeden 1. Freitag im Monat bis 21 Uhr & nach Vereinbarung

Im Wechsel Spiel

FONIS Galerie

02.12.2017 - 27.01.2018

 

Am Freitag, den 1. Dezember 2017 um 19 Uhr, eröffnet die Gruppenausstellung unter  dem Titel Im Wechsel Spiel.

 

Die Ausstellung "Im Wechsel Spiel" präsentiert die Künstler Marcus Günther, Johannes Hepp, Thom Kinzel und Bernhard Weiß, deren gemeinsamer künstlerischer Ansatz in der Auseinandersetzung mit Fragen des Mensch-Seins liegt.

Tortz gegenständlicher Darstellung liegt ihr geistiger Heimathafen nicht im bloßen Realismus. Sie zeigen uns keine ausschnitthaften Momentaufnahmen, vielmehr liefern sie eine eigenständige Symbol-Sprache, die Träume, Alpträume, Wahn und Widerspruch als einen Teil ihrer Welt einbeziehen.

Mit viel Gespür für Tragisch-Komisches oder Mystisch-Rätselhaftes schöpfen sie aus ihrem Vokabular und erschaffen dabei Werke abseits geläufiger Trends und Moden. Die grotesk-surrealen Welten von Marcus Günther, die hintersinnigen Skulpturen von Johannes Hepp, die traumwandlerischen Sequenzen von Thom Kinzel und die verstörenden Portrais von Bernhard Weiß erlauben dem Betrachter einen Blick hinter den Vorhang der Oberflächlichkeit.

 

 

 

 

 

 

 

Lindenstrasse 90, 40233 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 96668010


www.fonis-galerie.de
Öffnungszeiten: Di. - Fr. von 13 - 18 Uhr
Sa. von 13 - 18 Uhr

Jeden 1. Freitag im Monat bis 21 Uhr & nach Vereinbarung